header_Suchdienst_zwei_Motive.jpg Fotos: li. Helmuth Pirath/Keystone, re. Marko Kokic/WHO
SuchdienstSuchdienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Migrations- und Flüchtlingsberatung
  3. Suchdienst

Suchdienst

Der DRK-Suchdienst setzt seit 1945 alles daran, infolge von Kriegen oder Katastrophen vermisste Angehörige zu suchen, Schicksale zu klären und Familien wieder zu vereinen.

Ansprechpartnerin

Sabine Krause

DRK Kreisverband
Östliche Altmark. e.V.
Moltkestraße 33
39576 Hansestadt Stendal

Tel.: 03931 / 64 65 19
Fax: 03931 / 64 65 26
s.krausedrk-stendal.de

Der DRK Kreisverband ist Suchdienst Beratungszentrum für den nördlichen Bereich in Sachsen-Anhalt. Der Schwerpunkt der Beratung liegt in der Familienzusammenführung. Durch die weltweite Krisen- und Kriegssituation sind Familien auseinandergerissen worden oder haben sich auf der Flucht verloren. Aufgabe des Suchdienstes ist es, die Familien dabei zu unterstützen, sich zu finden und wieder zusammen zu kommen.

  • Fragen zur Familienzusammenführung zu Flüchtlingen, u.a. Familiennachzug zu anerkannten Flüchtlingen und subsidiär Geschützten / Elternnachzug zu minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen
  • Suchanträge für Familienangehörige zu Betroffenen im Bezug auf aktuelle Konflikte und Katastrophen weltweit und sonstige humanitäre Fälle
  • Teilnahme am EU–weiten Rot-Kreuz-Suchdienst-Projekt „Family Links Poster“
  • Suche über IKRK „trace the Face“                                                                              
  • Mitwirkung beim Austausch von Rotkreuznachrichten
  • Beratung und Antragshilfe bezüglich der erleichterten Bedingungen der Aufnahme von Spätaussiedlern, Änderung des BVFG
  • Nachforschungen für Familienangehörige zu Verschollenenschicksale in Bezug auf den 2. Weltkrieg


So hilft Ihnen der Suchdienst

  • Hilfen für Notleidende

    Unterstützung von Deutschen in Ost-, Südosteuropa und den Nachfolgerepubliken der ehem. UdSSR. Der DRK-Suchdienst unterstützt im Rahmen seiner Möglichkeiten bedürftige deutsche Familien, die noch in Ost- und Südosteuropa bzw. den Nachfolgerepubliken der UdSSR leben, mit individuellen Hilfen zum Lebensunterhalt und mit Gesundheitshilfen (Medikamenten, Heilbehandlungen, orthopädische Hilfen). Er organisiert Krankentransporte für schwerstkranke potentielle Spätaussiedler.

  • Suche nach Vermissten

    Sie haben infolge eines Kriegs, einer Katastrophe oder eines größeren Schadensereignisses den Kontakt zu einer Ihnen nahe stehender Person verloren?
    Kriegerische Auseinandersetzungen und Katastrophen führen leider immer wieder dazu, dass Familien auseinander gerissen werden. Über das internationale Rotkreuz- und Rothalbmondnetzwerk unternehmen wir alle Anstrengungen, um den Kontakt zwischen voneinander getrennten Familienangehörigen wiederherzustellen. 

    Bei Schadensereignissen in Deutschland stehen die ehrenamtlichen Mitarbeiter der DRK-Kreisauskunftsbüros als Ansprechpartner für die Bevölkerung zur Verfügung, um den Kontakt zu vermissten Personen wieder herzustellen.

  • Schicksalsklärungen nach dem Zweiten Weltkrieg

    Sie suchen nach einem Angehörigen im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg?
    Seit Ende des zweiten Weltkriegs betreibt der DRK-Suchdienst Nachforschungen über Kriegs- und Zivilgefangene, über Wehrmachtsvermisste und Zivilverschleppte des Zweiten Weltkrieges sowie über infolge der Ereignisse des Zweiten Weltkriegs verloren gegangene Kinder.

  • Familienzusammenführung

    Sie benötigen Beratung zu Fragen der Familienzusammenführung?
    Der DRK-Suchdienst berät Hilfe suchende Bürger im Rahmen des komplexen Aufnahmeverfahrens nach dem Bundesvertriebenen- und Flüchtlingsgesetz, nach dem Staatsangehörigkeits- und Aufenthaltsgesetz. Er unterstützt auch bei Ausreiseformalitäten aus den Herkunftsgebieten, z.B. im Visaverfahren, und stellt sogenannte „Wysows“ aus.