Sie sind hier: Angebote / Hilfen in der Not / Wohnheim "Am Seeberg" Kehnert

Erste Hilfe Kurse

Melden Sie sich noch heute online an.

Kontakt

Sie können mit uns Kontakt aufnehmen über  

den Hausarzt

DRK-Wohnheim "Am Seeberg"
39517 Kehnert
Frau Andrea Rödling (Leiterin)
Tel. 039366 / 216

Begenungsstätte Ortsverein Tangerhütte
im DRK Kreisverband Östliche Altmark e.V.
Telefon 03935 / 214649

DRK Kreisverband Östliche Altmark e.V.
-Geschäftsstelle-
Telefon 03931 / 64650

E-Mail:
Haus "Am Seeberg"

Wohnheim "Am Seeberg" Kehnert

Im DRK-Wohnheim "Am Seeberg" in Kehnert an der Südgrenze des Landkreises Stendal werden mehrfachgeschädigte Suchtkranke betreut. Hier können bis zu 30 Bewohner in den modernen, gemütlich eingerichteten zwölf Ein - und neun Zweibett-Zimmern ein neues Zuhause bei geregeltem Tagesablauf finden.

Der DRK-Kreisverband Östliche Altmark betreibt das Wohnheim in Kehnert seit dem 1. April 1996. Auf dem Gelände entstand durch umfangreiche Baumaßnahmen von August 1998 bis Juni 1999 ein modernes Therapiezentrum. Die Kapazität erweiterte sich von 16 auf 30 Plätze. In den Um- und Neubau flossen Mittel der Aktion Sorgenkind sowie von Lotto-Toto, vom Land, vom Landkreis und Eigenmittel des DRK.

Im Wohnheim werden Arbeits- und Beschäftigungstherapien durchgeführt.

Inhalte sind:


  • Basteln
  • Töpfern
  • Holzwerkstatt
  • Garten- und Hofarbeit sowie
  • Tierhaltung
  • Haushalt bei der Wäsche und Reinigung


Betreuung

Die Angebote im Freizeitbereich umfassen ein breites Spektrum vom Sport über Gesellschaftsspiele bis hin zu Gesprächsrunden, Kinobesuchen und Ausflügen.

Die Heimbewohner leben durchaus nicht von der Öffentlichkeit abgekapselt: In der Gemeinde Kehnert haben sie Pflegearbeiten an den Grünanalgen übernommen und in der Möbelwerkstatt des Tangerhütter DRK-Ortsvereins sind einige von ihnen regelmäßig tätig.

Wer in diesem Haus außschließlich freiwillig leben will, muss bereit sein zu einem Leben ohne Alkohol, zum Einhalten der Heimordnung und zur Teilnahme an der Gruppen- und Einzeltherapie. Die Bewohner haben am eigenen Leibe erfahren, was der Alkohol zerstörte und sie wissen aus bitterer Erfahrung, dass er kein einziges Problem zu lösen vermag. Manchen gelingt es, den Teufelskreis der Sucht erfolgreich zu durchbrechen.