Sie sind hier: Aktuelles » 

Erste Hilfe Kurse

Melden Sie sich noch heute online an.

Mit einem großen Wunsch im Gepäck

Adler Apotheke Tangermünde überreichte Scheck für die Tagesgruppen der Kinder- und Jugendhäuser „Anne Frank“

Frau Bettina Birr schaut sich die Wunschkarte an, die Pauline ihr überreicht hat

Ein großes Dankeschön an Frau Bettina Birr und die Adler Apotheke, v.l.n.r. Ivo, Birgit Schleinig, Pauline, Martin, Bettina Birr, Ilona Heider sowie eine der fleißigen Mitarbeiterinnen der Adler Apotheke, die an der Spendensammlung beteiligt war

Seit Jahren besteht ein enger Kontakt zwischen den Kinder- und Jugendhäusern „Anne Frank“ aus Tangermünde mit der Leitung der ortsansässigen Adler Apotheke Frau Bettina Birr. Schon in der Vergangenheit half Sie mit kleinen Spenden, die kleinen und großen Bewohner zum Staunen und Lachen zu bringen. Ende letzten Jahres sammelten Frau Birr und ihr Mitarbeiter in beiden Apotheken über die Abgabe der Jahreskalender wieder Spenden für den guten Zweck. Sie war am Ende erstaunt, dass sogar noch mehr zusammen gekommen ist als die letzten Male. Der Betrag wurde dann noch mal aufgerundet und so konnten Pauline, Ivo und Martin – Kinder der Tangermünder Tagesgruppe – um Erzieherin Ilona Heider und Einrichtungsleiterin Birgit Schleinig gestern eine Scheck in Höhe von 600 Euro in Empfang nehmen.

Die Kids, stellvertretend für alle Kinder beider Tagesgruppen aus Tangermünde und Tangerhütte, präsentierten ihre gestaltete Wunschkarte. Denn sie alle wünschen sich ein Puppentheater, um ihrer Fantasie und Spielelust freien Lauf lassen zu können. „Es ist toll, wenn eine Spende auch gleich mit einem Wunsch verbunden ist.“, so Bettina Birr. Von Ilona Heider wurde sie auch ganz herzlich zu einem Besuch in der Tagesgruppe eingeladen, um sich von der Investition überzeugen zu können. Birgit Schleinig berichtete kurz über andere bekannte Projekte und bedankte sich herzlich für die wiederkehrende Unterstützun.

Wenn nach dem Kauf der beiden Puppentheater noch ein Teil von der Spende übrig bleibt, soll dieser in die Gestaltung des Außengeländes fließen. Denn an Ideen und Vorhaben mangelt es im Sinne der Kinder und Jugendlichen nicht.  

 

 

13. Februar 2018 11:04 Uhr. Alter: 94 Tage